Title Image

Aktuelles

Die Frage nach dem Warum – oder die Reise zu dir

Wir sind häufig übermäßig beschäftigt mit den Dingen im Außen. Mit Terminen, mit Smartphones, mit Alltagserledigungen die auf uns warten und Vielem mehr. Unsere Tiere reagieren ganz fein auf unsere Energie. Sie spüren sofort, wenn unser Ausdrucksverhalten und unsere innere Energie nicht übereinstimmen. Wir sind

Die Reise ins Innere

Die Pferde erstaunen mich immer wieder, wenn sie so schnell bereit sind, sich mit mir zusammen auf eine Reise in ihr Innerstes einzulassen. Und das, obwohl sie mich oft zum ersten Mal treffen. Sie gehen in eine feine Kommunikation mit mir. Ich führe sie behutsam an

Musst du…oder darfst du?

Du Musst… Du musst stark sein. Du musst die richtigen Hilfen/Befehle geben. Du musst Chef sein. Wie aber wäre es mit Du Darfst… Du darfst schwach sein. Du darfst stark sein. Du darfst unsicher sein. Du darfst sicher sein. Du darfst wütend sein. Du darfst traurig sein. Du darfst

Eins sein mit deinem Tier

Der Weg zum Eins sein mit deinem Tier führt über das Eins sein mit dir selbst. Bist du nicht bei dir, so ist die Verbindung auch kein Eins sein mit dem Tier sondern eine Verflechtung von Abhängigkeiten voneinander. Erst über die wirkliche Freiheit und Freiwilligkeit kann die

Trauma integrieren beim Pferd geht das?

Schon oft habe ich den Satz gehört: „Tiere leben im Hier und jetzt“. Doch tun sie das wirklich? Dazu sage ich ganz klar: „Nein - Das tun sie nicht immer.“   Haben Tiere oder auch Menschen Trauma erlebt, spalten sie sich ein Stück weit von sich selbst ab.

Visionäre Pferdeosteopathie und Traumaauflösung

Da sitze ich nun und versuche in Kürze zusammenzufassen, was ich am letzten Wochenende bei Selina Dörling gelernt habe. Eigentlich ist das in Kürze garnicht möglich. Das Seminar mit dem Titel „Visionäre Pferdeosteopathie“ ist kein Seminar wie viele Andere. Es ist viel mehr. Es ist ein weiteres

Über die Kommunikation bei der Behandlung

Lieber Pferdebesitzer, während meiner Behandlung bin ich in ständigem Kontakt zu deinem Pferd. Ich tauche tief in seinen Körper ein und nehme Vieles wahr. Ich registriere sein Ohrenspiel, feine Bewegungen des Maules und der Augen. Das sind wichtige Rückmeldungen, die ich erhalte, die ich mir merke